Dahlie – Dahlia

Wuchs: Strauch und Staude, sortenreich, von 30 – 130 cm je nach Art
Blüte: Mai bis Oktober, in allen Farben, einfach-, halbgefüllt u. gefüllt blühend
Blätter: grün, rot- bis schwarzbraun
Standort: sonnig und warm
Pflege/Düngung: frostempfindlich, Knollen nach den Frösten legen, Kali und Kalk
Boden: leicht, sandig, leicht alkalisch
Verwendung: Garten-, Balkon- und Schnittblume

Das Ursprungsland der Dahlie ist Mexiko. Wahrscheinlich hat der Spanier Hernando Cortez sie auf seinen Eroberungs-Feldzügen um 1500 als erster Europäer in den Gärten der Azteken bewundert. Den Namen erhielt die Dahlie jedoch von dem schwedischen Botaniker Andreas Dahl.

In den sommerlichen Gärten entwickelt die Dahlie der Rose ebenbürtig eine überreiche Blüten- und Farbenpracht als Topf-, Beet- und Kübelpflanze.

Die Blüten der Dahlien sind sehr frostempfindlich. Die Wurzelknollen werden im Okt./Nov. aus der möglichst trockenen Erde genommen und die Stengel 5-8 cm über der Knolle abgeschnitten. Vor dem Einlagern müssen die Knollen gründlich abtrocknen. Dann sollten sie bei 2-10 °C recht luftig in Kisten im Keller überwintern.

Dahlie